Allgemeine Informationen zum Betriebspraktikum - Informationen Berufsorientierung 2

Betriebspraktika während berufsfördernder Maßnahmen: Grundsätzlich sind Betriebspraktika integrierter Bestandteil bei allen berufsfördernden Maßnahmen. Dies betrifft sowohl berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen als auch die Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BüE) und in Reha-Einrichtungen (z.B. Berufsbildungswerk und sonstige Reha-Einrichtungen). Die mehrwöchigen Praktika stellen einen direkten Bezug zur betrieblichen Realität her, sie schaffen Brücken zum allgemeinen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt, sie sollen Übergänge erleichtern und Durchlässigkeit gewährleisten. Die enge Zusammenarbeit mit den Betrieben ist für den Erfolg der Praktika entscheidend. Die Auszubildenden werden während des Praktikums durch Bezugspersonen der Einrichtung begleitend betreut. Die Einrichtung ist ebenfalls verantwortlich für die Auswahl und Vermittlung der Praktikumsstellen.

Praktika im Vorfeld von Ausbildung und Beruf: Bei einer schulischen Berufsausbildung werden - je nach Beruf - gelegentlich bis zu einjährige Vorpraktika vorausgesetzt. Darüber hinaus können Praktika in verschiedenen Formen eine sinnvolle Überbrückung zu einer Ausbildung darstellen oder zur Entscheidungsfindung bei der Berufswahl beitragen. Dies betrifft zum Beispiel das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ), das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) und das Freiwillige Europäische Jahr (FEJ), die gesetzlich geregelt sind und zum Teil auch als Vorpraktika bei einer schulischen Berufsausbildung oder bei der Zulassung zu einem Studium als Wartezeit angerechnet werden können. Auskunft über die genannten Möglichkeiten gibt die Berufsberatung.

 

Note-its

FERIEN


bis einschließlich 08.08.2018

Wir wünschen allen schöne Ferien und einen guten Start in das neue Schuljahr!

Kalender

Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

nächste Termine:

Keine Termine

Mitarbeiter-Login