Schulverfassung und Gremien

Mit der Einführung der Eigenverantwortung an allen öffentlichen Schulen in Niedersachsen zum 1. August 2007 werden die Verantwortlichkeiten und das Zusammenwirken der Gremien wie folgt geregelt:

 
 

 

Gesamtkonferenz - § 34

 

Die Gesamtkonferenz ist nicht mehr das oberste Beschlussgremium der Schule. Hatte sie bislang über alle wesentlichen Angelegenheiten der Schule zu entscheiden, ist nun ein enger Rahmen für die Zuständigkeiten vorgegeben.

 

In der Gk wirken alle an der Erziehung- und Unterrichtsarbeit Beteiligten zusammen.  Die Gk beschließt das Schulprogramm, die Schulordnung und die Geschäfts- und Wahlordnungen der Konferenzen und Ausschüsse. Außerdem entscheidet sie über Grundsätze für die Leistungsbewertung und Beurteilung und für Klassenarbneiten un d Hausaufgaben sowie deren Koordinierung.

 

 

Schulvorstand - § 38a

 

Der Schulvorstand ist das Entscheidungsgremium der Schule. Hier arbeiten die SchulleiterIn mit Vertreterinnen und Vertretern der Lehrkräfte, der Erziehungsberechtigten sowie der Schülerinnen und Schüler zusammen, um die Arbeit der Schule mit dem Ziel der Qualitätsentwicklung zu gestalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Aufgaben schulischer Gremien - 20120916.pdf)Aufgaben schulischer Gremien - 20120916.pdf[Flyer mit einer Übersicht über die Gremien der Schule, ihre Zusammensetzung und Aufgaben]577 KB
 

Kalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

nächste Termine:

Mo Dez 04 @16:00 -
Schulvorstand
Fr Dez 22
Weihnachtsferien

Mitarbeiter-Login